Eduard Lanner



Eduard Lanner studierte Klavier bei Paul Badura-Skoda in Wien und bei Rolf-Dieter Arens in Weimar. Weitere künstlerische Impulse erhielt er bei Ludwig Hoffman, Sarah Maria Sargent und Tatjana Nikolajeva, sowie im Fach Liedbegleitung bei Ludwig Bätzel in Weimar.

Er konzertiert als Solist und Klavierbegleiter regelmäßig in verschiedenen europäischen Ländern, sowie in Fernost, und tritt in Rundfunk und Fernsehen in Erscheinung. In den vergangenen Monaten trat er nicht nur im Wiener Künstlerhaus, beim Deutschlandsberger Klavierfrühling, sowie im bosniakischen Institut in Sarajewo auf, sondern auch mehrmals als Solist und Kammermusiker in China.

 

Sein besonderes Interesse gilt neben den Werken von Mozart, Brahms und Liszt der zeitgenössischen Musik (zahlreiche Uraufführungen, österreichische Erstaufführungen, mehrere CDs).

Kritiker loben nicht nur seine mannigfache Anschlagspalette und seine Meisterschaft für unterschiedlichste Klangnuancierungen, sondern auch seine Fähigkeit besonders komplexe und anspruchsvolle Werke mit Mühelosigkeit zu meistern.